Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Beten für eine lebendige Kirche vom 7. bis 8. Mai

Am 7. Mai um 18 Uhr beginnt ein deutschlandweites 24-Stunden-Gebet um geistliche Berufungen. Die Diözesanstelle Berufung & Lebensorientierung (Würzburg) lädt Pfarrgemeinden, kirchliche Institutionen, Ordensgemeinschaften und Gruppierungen sowie Privatpersonen ein, mitzubeten. Die 24-Stunden-Aktion trägt den Titel „Werft die Netze aus“ und erinnert an Jesu aufmunternden und motivierenden Auftrag.

Der Weltgebetstag soll ein Gefühl der Verbundenheit aller Betenden in Deutschland vermitteln“, erklärt Br. Steffen Behr, Leiter der Diözesanstelle. Um das zu verdeutlichen, können die unterschiedlichen Gebetsangebote in eine interaktive Karte auf der Webseite www.wdna.deeingetragen und eingesehen werden. Wer Anregungen für die Gestaltung einer Gebetszeit sucht, findet auf der Webseite außerdem kostenloses Material.

Zum Abschluss der Gebetsaktion lädt die Diözesanstelle und das Ordensreferat am Sonntag, den 8. Mai, um 17 Uhr zu einer Eucharistiefeier mit Domvikar Paul Weismantel in die Kirche St. Michael (Würzburg) ein. Anschließend klingt der Tag bei einem kleinen Abendimbiss im Priesterseminar aus.